Herzlich Willkommen auf der Seite des Heimatförderkreis Hengsbach e.V.

Gemeinsam unsere Heimat gestalten. Zu diesem Zweck wurde der Verein ins Leben gerufen.

Unsere Aufgaben sind unter anderen:

  • Förderung und Pflege des Heimatgedankens und Brauchtums in der Hengsbach
  • Erhaltung und Pflege von heimatlichen Baudenkmälern
  • Anregungen für die Verschönerung des Ortsteil zu geben
  • Für die Aufstellung und Erhaltung von Ruhebänken zu sorgen und für die Schaffung von Freizeiteinrichtungen
  • Für die Erhaltung und Pflege der Natur und Landschaft zu sorgen

Dafür können wir in unseren kleine Ecke Land auf insgesamt 80 Mitglieder zählen.

Möchtest auch du dazu beitragen? Wir freuen uns immer über jede Anmeldung neuer Mitglieder im Heimatförderkreis Hengsbach e.V.

>>> Antrag auf Mitgliedschaft <<<

<<<  Satzung - Heimatförderkreis Hengsbach e.V. >>>


   


Aktuelle Informationen und News findest du immer unter dem Punkt "Aktuelles"

Spielplatz „Oberer Hengsbacher Weg“ frisch saniert

Auf dem Kinderspielplatz „Oberer Hengsbacher Weg“ in Eiserfeld können Mädchen und Jungen ab sofort wieder Spielen und Toben. Nach einer umfassenden Modernisierung durch die städtische Grünflächenabteilung dankte Bürgermeister Steffen Mues dem Heimatförderkreis Hengsbach, namentlich dem Vorsitzenden Jörg Eckhardt und stellv. Vorsitzendem Maik Krumm, für das bisher geleistete Engagement zur Pflege der rund 950 Quadratmeter großen Spielfläche.

„Die Modernisierung dieses Spielplatzes ist gelungen und zeitgemäß. Als familienfreundliche Kommune sind die Frischekuren unserer städtischen Spielplätze echte Zukunftsinvestitionen“, sagte Bürgermeister Mues. Der idyllisch gelegene Spielplatz im Grünen entstand vor rund 30 Jahren durch eine Initiative des Heimatförderkreises Hengsbach und liegt direkt am Waldrand am Ende der „Siedlung Hengsbach“. „Die Kinder in der Hengsbach freuen sich sehr, dass sie nun ‚ihren‘ Spielplatz wieder nutzen können“, so Jörg Eckhardt.

Nach Angaben von Projektplanerin Sandra Bruckert von der Grünflächenabteilung musste die in die Jahre gekommene Kletterkombination aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Sie wurde durch eine weitläufige Holz-Metall-Kletterkombination mit Rutsche und Balancierelementen ersetzt. Auch der vorhandene Fallschutzbereich ist saniert und vergrößert worden. Der großflächige Sandbereich erhielt eine Runderneuerung, für die Kleinen gibt es als neuestes Spielgerät einen Sandbagger. Insgesamt investierte die Stadt Siegen rund 48.000 Euro in die Modernisierung des beliebten Eiserfelder Spielplatzes. 

Zu den wichtigsten Spielplatz-Modernisierungen gehörten in diesem Jahr außerdem die Plätze in der Maccostraße in Niederschelden, in Sohlbach-Buchen und in der Ackerstraße in Weidenau. Neue Wackelbalken, neue Doppelschaukeln und Wipptiere, sanierte Fallschutzbereiche, Sandspielbereiche und Wege und eine neue bzw. sanierte Seilbahn gehören zu den wichtigsten Maßnahmen. „In diesem Jahr investiert die Stadt Siegen rund 350.000 Euro in die Sanierung und Renovierung der städtischen Spielplätze“, informierte Bürgermeister Mues.

Begonnen wurde mit den Bauarbeiten an den Spielplätzen Am Ellenberg in Kaan-Marienborn (u.a. neue Doppelschaukel mit zusätzlichem Kleinkindersitz) und Am Zäunchen in Birlenbach (u.a. neue Kletterkombination, neue Sandbaustelle), weitere Sanierungen sind geplant am Kleeweg und An der Alche. Für 2022 ist ein neuer Spielplatz im Neubaugebiet Ober dem Feldgarten vorgesehen, der mit Beteiligung der Anwohnerinnen und Anwohner geplant wird.

Außerdem steht in diesem Jahr wieder eine Bereisung der Siegener Spielplätze durch die zuständige Spielplatzkommission an, einem Unterausschuss des Jugendhilfeausschusses. Die Bewertungen bilden gemeinsam mit der Zahl der ein- bis 14-jährigen im Einzugsgebiet liegenden Kinder die Grundlage für die politischen Beschlüsse, die das Neubau- und Renovierungsprogramm der nächsten drei Jahre festlegen. 

Bildunterschrift:
Der Spielplatz „Oberer Hengsbacher Weg“ in Eiserfeld ist nach seiner Sanierung wieder in Kinderhand, Bürgermeister Steffen Mues nahm jetzt mit Vertretern des Heimatförderkreis Hengsbach den neuen Platz in Augenschein. (Foto: Stadt Siegen)
 


Frische Blumen für den Bouleplatz in der Oberen Hengsbach

Tatkräftig mit Jung und Alt wurden auch dieses Jahr wieder frische Blumen gesetzt.

 



Kurz Info über diesen Ortsteil:

Die Hengsbach war ein Ortsteil der ehemaligen Gemeinde Eiserfeld im südlichen Siegener Stadtgebiet im Kreis Siegen.

Hengsbach wurde erstmals am 23. August 1288 in einer Urkunde als „Gut Hengisbach“ erwähnt. Der Knappe Gerhard zu Selbach (Altenseelbach) übertrug dem Nonnenkloster St. Johann zu Siegen seine Güter in Hengsbach. Auf einer Karte, die um 1600 erstellt wurde, ist Hengsbach als eigener Ort Henngsbach neben dem Ort Iserfelt eingezeichnet.

Der Ort bestand noch zum Anfang des 20. Jahrhunderts aus den Höfen Untere und Obere Hengsbach. Der Hof Untere Hengsbach bestand im Mittelalter als gräflicher Hof. Um den Ort gab es die bedeutenden Gruben Flussberg, Gilberg, Glücksbrunnen, Münker und Pützhorn, sowie Anna und Ehrenhut. Die meisten dieser Gruben lagen am Gilberg, der zwischen der Hengsbach und dem Eiserfelder Ortskern liegt. Im oberen auslaufenden Tal lag, bereits am Hang der Eisernhardt, die Verbundgrube Eiserner Union. Im Tal fuhr die Eisern-Siegener Eisenbahn am Ort vorbei.

Heute ist die im Siegerland noch als Hengsbach bekannte Siedlung Teil des Siegener Stadtteils Eiserfeld und liegt in einem kleinen, steil ansteigenden Seitental der Sieg, umgeben von den Bergen Gilberg, Eisernhardt, Blumichskopf und Ählkopf.

 

Quelle: Wikipedia

 


weitere Vereine und Einrichtungen im Ortsteil Hengsbach

 

 

Copyright © 2021 Heimatförderkreis Hengsbach e.V. - Alle Rechte vorbehalten